News-Details

Die 4C in England

von Joachim List

Die 4C in England

Am Samstag, dem 10. März 2018, flogen wir, die Jugendlichen der 4C-Klasse, nach England, um unser bisher erlerntes Englisch anzuwenden und zu verbessern. Spät am Abend kamen wir schließlich in einer kleinen Stadt namens Seaford an, wo unsere „host families“ schon freudig auf uns warteten. Gleich am Sonntag folgte ein aufregender Tag in Brighton, wo wir sämtliche Sehenswürdigkeiten besichtigten und sogar zum Pier gingen, um dort mit allen möglichen „roller coaster“ zu fahren. Diesen Tag verbrachten wir mit drei Lehrkräften: Frau Professor Derks, Herrn Professor Adler und einer englischen Lehrerin namens Karen. Diese erzählte uns viel über Brighton und erstellte für uns sogar ein Quiz mit Fragen, die man nur beantworten konnte, wenn man ihr zugehört hatte. Die Lösungen der Rätsel sollten wir am kommenden Schultag abgeben. Der Montag war anders, als wir es gewohnt waren, denn der ganze Stoff, den wir behandelten, war nun mal auf Englisch. Für manche von uns waren diese Schulstunden leicht zu meistern, für andere eher schwieriger. Nach vier Schulstunden wurden immer diverse Ausflüge unternommen. Ein Mann namens Mark organisierte unsere Ausflüge und begleitete uns auch dabei. Wir waren während dieser Sprachwoche in mehreren Städten: An jeweils zwei Tagen waren wir in Brighton und Seaford. Weitere Nachmittage verbachten wir in Eastbourne und London. Die Gastfamilien waren sehr zuvorkommend, lieb und hilfsbereit. Sie versuchten auf unsere Wünsche einzugehen und uns besser kennenzulernen, trotz der kurzen Zeit, die wir bei Ihnen verbracht haben. Am darauffolgenden Samstag ging es dann zurück nach Wien.

Zurück