News-Details

Projektwoche der 7. Klassen

von Bettina (Kommentare: 0)

Projektwoche Salzstiegl

Vom 8. bis zum 12.5.2017 verreisten wir, die 7A und die 7B, im Rahmen einer ökologischen Projektwoche unter der Leitung von Herrn Professor Von Spinn auf eine Alm in die Steiermark. Wir waren im Gasthof Moasterhof untergebracht. Im Laufe der Woche wurden unsere in der 6. bzw. 3. Klasse gewählten Schwerpunkte (Ökologie, Informatik und Französisch) vertieft. Die Kurse dauerten jeweils drei Stunden am Vormittag und drei Stunden am Nachmittag, die Abendgestaltung war meistens uns selbst überlassen.

Im Zuge des Schwerpunkts Ökologie wurden wir in drei Kleingruppen von jeweils fünf bis sechs Personen aufgeteilt und besuchten jeden Tag einen anderen Workshop.

Der erste Workshop wurde von Frau Professor Koger zusammen mit Herrn Professor Von Spinn angeleitet. Vormittags bekamen wir eine Einführung in die Philosophie und besuchten anschließend zwei Gewässer, einen Tümpel und einen Bach, bei denen wir jeweils Tiere einsammelten. Nach dem Mittagessen bestimmten wir die Tiere und führten anschließend ein von Herrn Professor von Spinn angeleitetes Sokratisches Gespräch.

Am zweiten Tag begaben wir uns mit Frau Professor Derks zu einem Oberlauf und bestimmten dort die abiotischen Faktoren des Ökosystems wie die Fließgeschwindigkeit und die Breite des Flusslaufs. Am Nachmittag führten wir einige Wassertests mit Wasser aus dem Tümpel und dem Oberlauf durch, fertigten dazu eine Excel-Tabelle plus Diagramme an und verglichen diese anschließend mit den Ergebnissen der anderen Gruppen.

Zum Abschluss führten wir mit Herrn Professor Leszkowits eine ökologische Standortbestimmung durch. Dazu sammelten wir am Vormittag sämtliche Pflanzen und Tiere eines Standorts und bestimmten diese am Nachmittag.

Die Schüler/innen mit dem Schwerpunkt Französisch wurden von Frau Professor Steiner und einer Nativespeakerin, Mady, unterrichtet. Der Unterricht war sehr abwechslungsreich gestaltet und beinhaltete „normalen“ Unterricht sowie das gemeinsame Ansehen von Filmen, es wurden Spiele gespielt, Lieder erlernt und es wurde gewandert, natürlich permanent in französischer Sprache kommunizierend.

Der Schwerpunkt Informatik wurde von zwei Studentinnen gestaltet. Es wurden kleine Spiele programmiert sowie einige theoretische Grundlagen zu Datenbanken vermittelt.

Zum gemeinsamen Abschluss grillten wir am Donnerstagabend und anschließend gab es einen Karaoke-Abend. Alles in allem war es eine sehr lustige, aber auch lehrreiche Woche. Mir persönlich gefiel das Sokratische Gespräch am besten, weil wir auf Augenhöhe mit Lehrer/innen über grundlegende Fragen diskutieren konnten.

Valentin Müller, 7A

Zurück

Einen Kommentar schreiben